Heilpraktikerleistungen

Heilpraktiker mit Vollzulassung dürfen körperliche und seelische Leiden feststellen und eine eigene Therapie auch mit körperlichen Behandlungen durchführen.

 

Die Prüfung dieser Fähigkeiten wird durch einen Amtsarzt vorgenommen. Dabei müssen umfangreiche Kenntnisse nachgewiesen werden.   (mehr Infos)

Gebührenordnung für Heilpraktiker

Die Tätigkeit des Heilpraktikers basiert auf einem im BGB geregelten Dienstvertrag mit dem Patienten, der laut §145 BGB nicht an eine Form gebunden ist und sogar ohne ausdrückliche Vereinbarung durch schlüssiges Handeln zustande kommen kann. Der Heilpraktiker schließt hierbei mit dem Patienten einen Dienstvertrag gem. §§ 611–630 BGB, welcher ihn zur Leistung der versprochenen Dienste (Bemühen um Heilung oder Linderung einer Krankheit im gegenseitigen Einverständnis) und den Patienten zur Bezahlung einer Vergütung verpflichtet. Nach § 611 BGB ist die Höhe der Vergütung der freien Vereinbarung zwischen Heilpraktiker und Patient überlassen. Wenn beim Zustandekommen des Behandlungsvertrages über eine Vergütung nicht gesprochen wurde, so gilt nach § 612 BGB das GebüH als vereinbart.

Terminvereinbarung

Privatpraxis Olena Holle

Physiotherapie & Osteopathie
Kuno-Liesenberg-Kehre 9
22844 Norderstedt

 

Telefon: (040) 533 27 - 500

 

Kontaktformular